FAQ

Stand: 01. Juni 2020

KANN ICH MEINEN AUFTRAG AUCH NACH DER BUCHUNG ANPASSEN? WENN JA, BIS WANN?

Sie können Ihre Buchung natürlich auch noch im Nachhinein anpassen. Da wir unsere Umzüge langfristig planen und entsprechende Routen und Kapazitäten für Sie reservieren, sind Änderung an Ihrem Auftrag allerdings nur möglich, sofern das Umzugsdatum zum Zeitpunkt der Änderung mindestens 14 Tage in der Zukunft liegt. Durch Auftragsänderungen können Mehrkosten entstehen.

WELCHER PARTNER FÜHRT DEN UMZUG DURCH?

Grundsätzlich führen wir die Umzüge mit eigenem Personal durch. Bei Überkapazitäten kommt es auch vor, das wir Ihnen Partner aus unserem geprüften Partnernetzwerk schicken.

WIE WIRD DER LAUFWEG BERECHNET?

Der Laufweg wird ab dem Parkplatz bis zur ersten Hauseinangstür/Lagereingangstür berechnet. Standardmässig gehen wir von bis zu 25 Metern Laufweg aus. Ist der Laufweg weiter als 25 Meter, teilen Sie uns dies bitte mit, damit wir uns entsprechend darauf vorbereiten können.

WELCHE MÖBEL MÜSSEN ABGEBAUT WERDEN?

Möbel, die zu groß, zu schwer oder zu sperrig sind um sie am Stück zu transportieren, müssen abgebaut werden. Ebenso Gegenstände, die im zusammengebauten Zustand nicht sicher transportiert werden können. Sie wissen nicht genau, ob das der Fall ist? Hier ein paar Fragen, die helfen können: Passt das Möbelstück vielleicht nicht durch alle Türen, Flure und Gänge? Gibt es enge Ecken und Treppenhäuser, die überwunden werden müssen? Ist der Gegenstand schwerer als 80 kg? Ist der Gegenstand sehr hoch oder breit? Wenn Sie eine der Fragen mit ja beantwortet haben, muss der Gegenstand wahrscheinlich demontiert werden. Immer noch unsicher? Wenden Sie sich an unseren Kundenservice. Wir beraten Sie gerne..

BAUT 123Umzugszentrale MEINE MÖBEL AB ODER MUSS ICH DAS TUN?

Sie können uns gegen einen Aufpreis damit beauftragen Ihre Möbel ab- oder aufzubauen. Bitte beachten Sie, dass wir Möbel nur aufbauen, wenn wir sie vorher auch abgebaut haben. Sie möchten den Ab- und Aufbau selber durchführen? Dann stellen Sie bitte sicher, dass alle abzubauenden Möbel bereits demontiert sind, wenn wir bei Ihnen am Umzugstag eintreffen.

WIE IST MEIN UMZUGSGUT VERSICHERT?

Ihr Umzugsgut ist mit 620 Euro pro m3 Laderaum versichert. Wenn Sie also zb. 20 m3 Umzugsgut haben, so ist Ihr Umzugsgut bis zu einem Betrag von 12.400,00 Euro versichert. Sollte Ihr Umzugsgut höherwertig sein, als dieser Betrag, so haben Sie die Möglichkeit, den unterdeckten Versicherungsbetrag gegen eine Extra-Transportversicherungspolice aufzustocken. Sprechen Sie unsere Kundenberater einfach darauf an.

WIEVIELE UMZUGSKARTONS BENÖTIGE ICH?

Die Anzahl der benötigten Umzugskartons variiert von Haushalt zu Haushalt stark. Als grobe Kalkulationshilfe gehen Sie von ca. 0,75 – 1 Karton pro m2 Wohnfläche Ihrer bisherigen Wohnung aus.

WANN BRAUCHE ICH EINE HALTEVERBOTSZONE?

Halteverbotszonen, kurz HVZ, helfen Ihre Umzug komfortabler und sicherer zu gestalten. An manchen Orten ist das Parken ohne eine Halteverbotszone nicht möglich. Bitte überprüfen Sie daher unbedingt die örtlichen Gegebenheiten am Auszugsort und am Einzugsort. Wurde durch Sie keine Halteverbotszone beantragt, obliegt es Ihnen während des Umzugs für unseren Partner einen Parkplatz bereit zu stellen. Dieser darf nicht weiter vom Auszugsort / Einzugsort entfernt sein, als der von Ihnen angegebene Laufweg.

WANN BEGINNT MEIN UMZUG?

Sollte nichts anderes abgesprochen sein, starten wir für gewöhnlich am vormittag zwischen 8 – 10 Uhr mit dem Einladen des Umzugsguts. Wir melden uns 2-3 Tage vor dem Umzug und sprechen dann die genauen Details mit Ihnen ab. Leider können wir die Ankunftszeit nicht auf die Minute genau mitteilen, da es auch ein Stück weit von den jeweiligen Verkehrsverhältnissen abhängt. Grundsätzlich jedoch können Sie den Status der Fahrzeuge jederzeit telefonisch im Kundenservice abfragen.

IST ES MÖGLICH, DAS 123Umzugszentrale MEINE UMZUGSKISTEN PACKT?

Ja, das ist grundsätzlich möglich, sofern Sie uns mindestens 2 Wochen vor dem Umzug damit beauftragen. Dies ist eine Sonderleistung. Kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice, damit wir Ihnen ein entsprechendes Angebot unterbreiten können.

WIE BEZAHLE ICH MEINE FRACHTKOSTEN?

Grundsätzlich bieten wir Ihnen 3 verschiedene Möglichkeiten der Zahlung an.
1.Bei Inlandsumzügen können Sie 50% bei Abholung und 50% bei Anlieferung Bar gegen Quittung bezahlen.
2.Bei Auslandsumzügen können Sie 70 % Bar bei Abholung und 30% bei Anlieferung bezahlen.
3.Generell können Sie auch via Überweisung bezahlen. Sollten Sie sich für die Überweisungsoption entscheiden, so muss das Geld spätestens 4 Werktage vor Umzugsbeginn auf unserem Konto gutgeschrieben sein.

WAS MACHE ICH IM SCHADENSFALL?

Beim Beladen prüfen wir Ihr Umzugsgut. Sollten wir bei der Beladung Beschädigungen feststellen, so teilen wir Ihnen das direkt vor Ort mit und vermerken das im Frachtbrief. Bei Anlieferung müssen Sie Ihr Umzugsgut auf Schäden prüfen und etwaige Schäden direkt bei Anlieferung melden. Dies wird dann auf dem Frachtbrief vermerkt und unterschrieben. Dies gilt dann als Grundlage für Schadensforderungen.